Harald Merckelbach (Valkenburg-Houthem, 1959) ist Publizist und Professor fűr Psychologie. Er verbrachte seine Jugend in Maastricht, studierte in Utrecht und arbeitet seit 1985 an der Universität Maastricht (seit 1995 als Psychologie-Professor).

Merckelbach beschäftigt sich mit dem Grenzgebiet zwischen Psychologie und Rechtswissenschaften. Sein Forschunginteresse gilt sich irrenden Augenzeugen, zurückkehrenden Erinnerungen (z.B. an ein Trauma), dem Lűgendetektor, und Tätern die behaupten an Erinnerungsverlust zu leiden. Merkwűrdige Erfahrungen – wie etwa Errinerungslűcken – die als dissoziative Symptome bezeichnet werden, sind auch Gegenstand seiner Forschung. Űber diese Themen publiziert er in unterschiedlichen Zeitschriften.
Merckelbach ist Mitglied der Königlichen Niederländischen Akademie der Wissenschaften.





Nederlands

English

Deutsch

Contact

 

Harald Merckelbach

(foto Observant)